Blumen Für Stukenbrock und Antifa Workcamp

2. September 1967 – 2. September 2017
Mahn- und Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2017
Sonnabend, 2. September
Sowjetischer Soldatenfriedhof Stukenbrock

Der Arbeitskreis Blumen für Stukenbrock  lädt ein zur Mahn- und Gedenkkundgebung am Sonnabend, dem 2. September 2017 auf dem Sowjetischen Soldatenfriedhof in Stukenbrock.
Dort ruhen die in deutscher Gefangenschaft in der Zeit von 1941 – 1945 zu Tode gequälten 65.000 sowjetischen Kriegsgefangenen des STALAG 326 Stukenbrock- Senne.14.00 Uhr: Friedhofsführung.
15.00 Uhr Kranzniederlegung mit anschließender Ansprache von Herrn Dr. Ulrich Schneider, Generalsekretär der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer gegen den Faschismus.

Motto der diesjährigen Mahn- und Gedenkveranstaltung:
Ein dauerhafter Frieden ist nur mit Russland möglich!
Auch von Russland darf nur Frieden ausgehen!
Anstelle von Kriegsdrohungen und Truppenaufmärsche an den Grenzen Russlands beidseitiges Vertrauen schaffen!

Vom 1. bis 3. September findet das Antifa Workcamp statt, alle Infos unter

https://www.sdaj-owl.de/2017/08/25/antifa-workcamp-2017-auf-nach-stukenbrock/

Advertisements

Sofortprogramm der DKP zur Bundestagswahl

Stoppt den sozialen Kahlschlag und den Abbau demokratischer Rechte! Stoppt den Krieg!

Die Angriffe der Kapitalisten, der Großkonzerne und ihrer Regierung auf die arbeitenden Menschen verlangen dringend eine Antwort. Wir wollen im Wahlkampf die wichtigen Fragen – Frieden und soziale Sicherheit – in den Vordergrund rücken. Die DKP stellt deshalb im Bundestagswahlkampf ihr „Sofortprogramm“ mit fünf zentralen Forderungen zur Diskussion.

Diese fünf Forderungen halten wir Kommunistinnen und Kommunisten für besonders dringend, um die soziale Situation der Menschen in diesem Land zu verbessern. Ihre Umsetzung wäre die angemessene Antwort auf die Ankunft der Geflüchteten.

Dieses Sofortprogramm muss nicht darauf warten, bis die DKP im Bundestag ist. Es ist sofort umsetzbar und ohne weiteres finanzierbar.

Fünf Forderungen der DKP:

  1. Öffentliche Investitionen in den Wohnungsbau, Schulen, Bildungseinrichtungen, Jugendzentren und Krankenhäuser
  2. Schaffung von 300.000 Arbeitsplätzen
  3. Aufstockung von sozialen Leistungen, von Hartz IV, Kindergeld, Rente und des Mindestlohns
  4. Ende der Kriege und anderer Auslandseinsätze der Bundeswehr, Verringerung des Rüstungsetats
  5. Erhöhung der Spitzensteuer für höchste Einkommen von Personen und Unternehmen – Wiedereinführung der Vermögenssteuer als Millionärssteuer

Diese fünf Forderungen halten wir Kommunistinnen und Kommunisten für besonders dringend, um die soziale Situation der Menschen in diesem Land zu verbessern. Ihre Umsetzung wäre die angemessene Antwort auf die Ankunft der Geflüchteten.

Dieses Sofortprogramm muss nicht darauf warten, bis die DKP im Bundestag ist. Es ist sofort umsetzbar und ohne weiteres finanzierbar.

Weiterlesen